Jahreshauptversammlung 2019

Von | 18.02.2019

Jahreshauptversammlung Schützenverein Ashausen und Umgebung

15. Februar 2019

Auf eine positive Jahresbilanz 2018 konnte 1. Vorsitzender Marco Bürger bei der jüngst sehr gut besuchten JVH zurückblicken. Alle Veranstaltungen und Aktionen des Vereines hatten eine  gute Beteiligung, auch die Änderungen beim Ablauf des Kinderschützenfestes haben sich bewährt.  Alle anderen Berichte waren ebenso allesamt positiv, wenig waren Wünsche nach mehr Beteiligung zu hören.

Herauszuheben ist der Bericht des Jugendwartes: Bei allen Wettbewerben sind gute Plätze erzielt worden, Platz 1 bis 3 sind dabei in der Mehrzahl. Besonders die Jugend ist gerne mit ihren Jugendwarten unterwegs, sei es bei befreundeten Vereinen, auch im eigenen Verein wird sich besonders engagiert.

Von den 57 Mitgliedern der Königsversicherung sind es 31, die bei ihrer Königswürde unterstützt wurden.

20 Jahre Vorstandsarbeit im Bereich der Damenabteilung, dafür wurden Annelie Schulz und Elke Schult mit ganz viel Beifall verabschiedet. Als Dank gab es von ihrer Abteilung eine Fotowand als Erinnerung und für die jetzt ruhigeren Tage einen Präsentkorb.

28 Beförderungen, eine große Bandbreite, galt es zu vergeben. 7 neue Schützen*in, 1 Oberschützin, 8 Hauptschützen und 4 Stabsschützen*in wurden benannt. Uwe Bruder, Christiane Sölter sowie Jan Thömen sind ab dato Unteroffizier*in. Helmut Bürger und Thorsten Simon sind Feldwebel, Joachim Büsselmann Oberfeldwebel. Annelie Schulz und Elke Schult sind ab jetzt Hauptfeldwebel im Verein.

Ein wichtiger Teil alle 2 Jahre sind Wahlen, in diesem Jahr wurden der 1. Vorsitzende, 2. Rechnungsführer, 1. und 2. Damenwartin, 1. Jugendwart sowie der 4. Schiesswart gewählt. Alle Positionen konnten besetzt werden. Neu im Vorstand ist Arne Riedel als 2. Rechnungsführer, Sandra Bühring ist 1. Damenwartin und Stefanie Lohse 2. Damenwartin. Im Amt bestätigt sind Marco Bürger als 1. Vorsitzender, Uwe Bruder kümmert sich weiterhin mit viel Erfolg und Einsatz um die Jugend des Vereines, Kai Jänicke ist als 4. Schiesswart bestätigt.

Mit einem großem Dank an alle Ehrenamtlichen und Unterstützer des Schützenvereins, die sich rege für ein gutes Vereinsleben einsetzen und ohne die Vereinsarbeit nicht möglich ist, wurde die JHV beendet.